Buch-CD

im Handel
oder direkt bei unterm durchschnitt

erhältlich!

beatpunk.org Webzine

News & Updates

21.10.2007

Vortrag am 24.10. in Köln, Kulturbunker von und mit Roger Behrens: "I still can´t relax in Deutschland. Aber sie auch nicht", 20 h.

31.05.2007

ICRID-Vortrag in Göttingen, Antifee Festival am 15.6. um 16 Uhr.

25.09.2006

Das Buch jetzt hier zum Sonderpreis

12.01.2006

Sinistra!-Vortrag "Kapital und Nation" hier im Textarchiv!

Newsletter

Emailaddresse:

Kontakt

Wenn du Lust hast, dann schreib uns einfach eine Mail an: info@unterm-durchschnitt.com

Für die Presse ...

JournalistInnen können sich ab sofort in den internen Pressebereich einloggen. Zugangsdaten können bei unterm durchschnitt angefordert werden.

Von der Presse

Presseschau

Das berichtete die Presse über die Initiative "I can't relax in Deutschland". mehr, bitte ...

Interview mit "I Can't Relax In Deutschland" (Süddeutsche Zeitung/jetzt.de)

Popkultur zeichnet zu weiten Teilen gesellschaftliche Diskurse um Volk, Heimat und Nation nach und stellt sie zugleich dar. Diskurse also, die auch auf die KünstlerInnen wirken und von ihnen z.B. vertont werden. (...) Popkulturell und gesellschaftlich wünschen wir uns ein universelles, kosmopolitisches Grundverstdndnis, das es nicht nötig hat, in den Grenzen von Kulturkreisen, Staatsangehörigkeiten usw. zu denken. mehr, bitte ...

Rap Von Rechts (Jüdische Allgemeine Zeitung)

In Dessau wurde bis 1945 das Auschwitz-Gas Zyklon B produziert. Aus Dessau stammt auch die Rap-Gruppe DissauCrime, die vor kurzem ihr Hip Hop Album "Zyklon D Frontalangriff" herausgebracht hat Dort verkündet sie "Ich schiesse mit der Flak auf das ganze Judenpack" und weiter "Ich hasse die Fuck-Homo-Welt, und die ganzen schwulen Penner, es gibt nur einen Nenner, und der ist arisch mehr, bitte ...

Das große Unbehagen (3sat)

Auf der Leipziger Musikmesse Popup tummelt sich die Independent-Szene. Popkultur, die sich um Musik abseits des Mainstream, abseits der Major-Industrie dreht. Labels, Macher, Konsumenten - alle plaudern miteinander. Die Stimmung ist entspannt, doch nicht alle wollen relaxen. Eine Initiative, die der hiesigen Musiklandschaft kritisch auf's Maul schaut, stellt sich vor: "I can't relax in Deutschland". Im Visier haben sie den unkritischen Blick auf Deutschland. mehr, bitte ...

Ausruhen is' nicht (Visions.de)

Nach der Diskussion um ein deutsche Radioquote und der stetig wachsenden Popularität deutsch singender Bands und Künstler, melden sich nun eine Reihe Musiker zu Wort, die sich vom Trend distanzieren. Motto: »I can't relax in Deutschland«. mehr, bitte ...

Neue Mauer in Deutschland? (Zürcher Tagesanzeiger)

In Deutschland reden sie mal wieder über ihr Lieblingsthema: Deutschland. «Mit Deutschtümelei hat dieser Sampler nichts zu tun.» So steht es geschrieben im Begleitheft von «Quotenrocker», einer CD, die 20 angloamerikanische Pophits ins Deutsche übersetzt. Aus «Sweet Child of Mine» von Guns'n'Roses wird bei Wolke «Mein süsses Kind», Besser ver(schlimm)bessern Visages New-Romantic-Hit «Fade to Grey» zu «Wir blenden grau» und die Ärzte übertragen «The KKK Took My Baby Away» von den Ramones politisch schlüssig auf deutsche Verhältnisse: «Die Wiking Jugend hat mein Mädchen entführt». mehr, bitte ...